Ausbildung / PraktikumSstellen

 

Aktivitäten

Auch im aktuellen Kita-Jahr 2013/2014 finden wieder Arbeitskreise für die PraktikantInnen im Sozialpädagogischen Seminar sowie im Anerkennungsjahr statt. Gemeinsam wird die jeweilige IST-Situation analysiert, Fragen geklärt und mit Frau Auer bearbeiten die PraktikantInnen aktuelle ausbildungsrelevante Themen wie u.a. das Erstellen der Facharbeit, Anfertigen eines Praktikumsberichtes und Inhalte und Durchführung von Elterngesprächen.

Gruppe am Tisch

 

Auf die Plätze, fertig, los...

Unsere Erzieherpraktikantinnen und Erzieherpraktikanten im Anerkennungsjahr befinden sich gerade im Endspurt. Der Abschluss der Ausbildung rückt mit großen
Schritten näher.
Zusätzlich zu der fachlichen Unterstützung und Begleitung in unseren Kindertagesstätten finden bei uns im Laufe des Jahres regelmäßig Treffen in Form von
Arbeitskreisen statt. Dadurch haben die Praktikantinnen und Praktikanten die Möglichkeit sich auszutauschen und gemeinsam mit Nicole Auer, Referentin für den Bereich Ausbildung, an relevanten Themen zu arbeiten. Aktuell finden diese Treffen rund um das Thema Facharbeit statt – ein letzter großer Meilenstein, bevor es im September
in die langersehnte Berufstätigkeit als Erzieherin/Erzieher geht oder weitere Ausbildungswege wie ein Studium begonnen werden. Ebenso werden für die Praktikantinnen und Praktikanten, welche sich noch am Anfang der Ausbildung befinden, Arbeitskreise zu verschiedenen Themen angeboten.

 

Was macht eigentlich eine Erzieherin / ein Erzieher?
Berufsorientierung für jungen Menschen

Im November besuchte Nicole Auer, Referentin für den Bereich Ausbildung, Berufsinformationsveranstaltungen an Schulen.
An den Realschulen im Landkreis Ebersberg stand die Berufsorientierung für junge Menschen auf dem Lehrplan und diese Gelegenheit nutzte Nicole Auer gemeinsam
mit Ihren Ausbildungsbotschaftern, um jungen Menschen das Berufsbild zur Erzieherin / zum Erzieher näher zu erläutern.
In Form von drei Kurzvorträgen je 30 Minuten wurde über den Ausbildungsinhalt informiert und in einer anschließenden Fragerunde standen Frau Auer,
Frau Rest (Erzieherin im Anerkennungsjahr) und Herr Hausen (Praktikant im Sozialpädagogischen Seminar) an der Realschule in Vaterstetten Rede und Antwort.
Zum Berufsinformationsabend an der Realschule in Ebersberg wurde Frau Auer von Frau Modjesch begleitet, die gerade ihr letztes Jahr in der Erzieherausbildung
absolviert und als Erzieherin im Anerkennungsjahr tätig ist. In Form eines kleinen "Messestandes" hatten die jungen Menschen die Gelegenheit, sich intensiv im Beratungsgespräch zu informieren und sich Informationsmaterial mitzunehmen.
An der Realschule in Markt Schwaben fand die Berufsorientierung wieder in Form von drei Kurzvorträgen statt. Diese Veranstaltung übernahm Frau Pfanzelt (Fachbereichsleitung Kinder und Jugend) gemeinsam mit Frau Modjesch.
"Was macht eigentlich eine Erzieherin?", "Kann ich da nur im Kindergarten arbeiten?", "Wie lange dauert die Ausbildung?", "Hat man dann auch Karrierechancen?",
"Macht die Arbeit Spaß?", "Reicht es wenn ich Kinder mag?" - viele Fragen in Bezug auf das Berufsbild der Erzieherin / des Erziehers.
All diese Fragen wurden von Nicole Auer und ihren Ausbildungsbotschaftern ausführlich und ehrlich beantwortet und auch interessierte Eltern hatten die Möglichkeit,
sich über Ausbildungsinhalte zu informieren.
Die vielfältigen Aufgaben, die unterschiedlichen Tätigkeitsfelder, die Möglichkeit das Fachabitur während der Ausbildung mit zu machen und vieles mehr hat bei dem ein oder anderen Interesse geweckt und wir hoffen, dass wir durch unsere Veranstaltungen junge Menschen in ihrer Berufswahl unterstützt haben.
Nicole Auer bedankt sich recht herzlich bei den Ausbildungsbotschaftern für ihr Engagement und ihre Mithilfe bei den Besuchen von
den Berufsinformationsveranstaltungen!

Frau Auer und Frau Modjesch

Frau Modjesch

Frau Auer

 

Boys Day 2013

Was macht man(n) eigentlich als Erzieher?
Boys Day 2013 – wir waren dabei!

Am Donnerstag, den 25. April 2013 fand der diesjährige Boys´Day Jungen-Zukunftstag statt, bei dem bundesweit Jungen die Möglichkeit haben, neue und vielfältige
Impulse für ihre individuellen Berufs- und Lebenswege zu bekommen.
Mit mehreren Angeboten haben sich auch in diesem Jahr wieder die Kindertagesstätten vom Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Ebersberg e.V. beteiligt. Organisiert und koordiniert wurden diese von Nicole Auer, Referentin für den Bereich Ausbildung. Die Aktion weckte bei 13 Jungen das Interesse, sich intensiv mit dem Erzieherberuf auseinander zu setzen und die vielseitige Arbeit mit den Kindern kennen zu lernen. Am Schnuppertag wurden die Jungen von kompetenten, pädagogischen Fachkräften begleitet, welche für alle Fragen zur Verfügung standen und Unterstützung boten. Es gab Einblicke in die verschiedensten Bereiche der pädagogischen Arbeit und schnell fanden die Jungen Kontakt zu den Kindern.
So konnte z.B. Tobias, 14 Jahre, einen Ausflug mit Kindergartenkindern aus dem Kindergarten Glonn miterleben, während Lukas, 11 Jahre, aktiv dabei war, als zukünftige Schulkinder in der Ersten-Hilfe fit gemacht wurden. Auch Lukas wurde fachgerecht von den Kindern mit einem Verband eingebunden. Die Hausaufgabenbetreuung gehört ebenso wie die Freispielzeit zum Alltag im Hort. Dies erlebte Wladimir, 13 Jahre, im Hort Zorneding durch die Rolle des Ansprechpartners bei Fragen und als Unterstützer, bevor es danach zum Spielen nach draußen ging.
In der Arbeit mit den Kindern erfährt man täglich viele schöne Momente – diese und das Interesse und Engagement der Jungen haben mit dazu beigetragen, dass es eine gelungene Aktion war.
Wir freuen uns schon, wenn es auch nächstes Jahr wieder heißt: "Was macht man(n) eigentlich als Erzieher?".

Kind hilft Kind

Fussballspielen

im Buddelkasten

Gruppenbild

Im Buddelkasten

Boys Day 2012