AWO KINDERHAUS

Aßling

AWO Kinderhaus Aßling
Mitterweg 29
85617 Aßling
Tel. 08092 31966
Fax 08092 708312

Leitung: Corinna Döhmen @-Kontakt

Unsere Seiten:
Konzeption

Voranmeldung für das neue Kitajahr 2021 /2022
Download:  Voranmeldeformular  |  Datenschutzinfo

Öffnungszeiten
Mo – Do » 07.00 – 16.00 Uhr
Fr » 07.00 – 15.00 Uhr.

Kernzeit
täglich » 08.00 – 12.00 Uhr
Zwischen 8.30 – 11.45 Uhr kann ihr Kind weder gebracht noch abgeholt werden.
Bringzeit ist bis 8.30 Uhr, Abholzeit ab 11.45 Uhr.

Betreuungskosten

Krippe

Stunden     € monatlich
3 – 4      240,00
4 – 5      265,00
5 – 6      290,00
6 – 7      315,00
7 – 8      340,00
8 – 9      365,00
1 > 9      390,00

Kiga unter 3 Jahre

Stunden     € monatlich
3 – 4      200,00
4 – 5      220,00
5 – 6      240,00
6 – 7      260,00
7 – 8      280,00
8 – 9      300,00
1 > 9      320,00

Kiga über 3 Jahre

Stunden     € monatlich
3 – 4      100,00
4 – 5      110,00
5 – 6      120,00
6 – 7      130,00
7 – 8      140,00
8 – 9      150,00
1 > 9      160,00

warmes Mittagessen pro Portion: 3,20 Euro

Ihr Kind online krankmelden

Über das Portal Elternnachricht.de können Sie jetzt Ihr Kind online krankmelden.

So funktioniert's

  1. Öffnen Sie Elternnachricht.de, indem Sie unten auf den Button klicken
  2. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, an welche Sie auch unsere Elternnachrichten erhalten
  3. Sie senden die Krankmeldung
  4. Wir bestätigen Ihnen die Krankmeldung per E-Mail

UNSERE TERMINE

Veranstaltungen im September 2021

  • In diesem Zeitraum sind keine Veranstaltungen geplant.

UNSERE AKTIVITÄTEN

2021 - Projekt Einhorn
Auch in Zeiten der Notbetreuung ermöglichen wir den anwesenden Kindern einen möglichst normalen Alltag.
Das bedeutet, dass (wie sonst auch) bei der Tagesgestaltung die Interessen und Wünsche der Kinder berücksichtigt werden.
Die Kinder brachten viele Themenvorschläge ein, und in der Kinderkonferenz wurde fast einstimmig für das Einhorn abgestimmt.
Gemeinsam philosophierten wir, wo sie wohl wohnen, wo sie schlafen oder was Einhörner essen. Auch kam die Frage auf, ob es Einhörner wirklich gibt. Und ja, es gab mal ein Tier, gefunden in Kasachstan, das Elasmotherium sibiricum, das schon sehr einem Einhorn ähnelt.
Zuerst standen wir Erwachsenen etwas ratlos da: Was kann man denn dazu noch alles machen?
Aber die Kinder brachten viele Ideen ein.
Also begannen wir mit einem großen Wandbild, das wir mit den Händen auf Stoff malten, auf dem viele gefaltete Einhörner tanzen.
Gefolgt von einem Rieseneinhorn aus Bettbezügen.
Wir sangen Einhornlieder, lernten ein passendes Gedicht dazu und bastelten einen Einhornkopf, an dessen bunter Mähne die Vorschulkinder das Flechten üben konnten.
Der krönende Abschluss dieses Projektes war ein Einhornfest, für das wir einen bunten Einhornkuchen backten und Hörner zum Umschnallen bastelten.
Alle, auch die Erzieherinnen kamen verkleidet und genossen einen lustigen Tag, mit essen, tanzen und spielen.

2020 - Zum dritten mal in Folge „Haus der kleinen Forscher“

Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ zeichnet Bildungseinrichtungen für Kinder von drei bis zehn Jahren aus, die in ihrem Erziehungskonzept besonderen Wert auf die Förderung von Naturwissenschaften, Mathematik und Technik legen. Für sein kontinuierliches Engagement in diesem Bereich wurde im Januar 2021, zum dritten mal in Folge, das AWO-Kinderhaus in Aßling, zum„Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert

Diese Zertifizierung wird nach festen Qualitätskriterien vergeben, die sich am deutschen Kindergarten-Gütesiegel und den „Prozessbezogenen Qualitätskriterien für den naturwissenschaftlichen Unterricht“ orientieren. Im Zentrum steht das gemeinsame Lernen und Forschen der Kinder mit Erwachsenen als Lernbegleitern.

2020 - von Kräuterhexen und Kräuterexperten

In dem Duftbilderbuch „Kräuterhexe Thymiana beim Koboldkönig“ suchte die Hexe eine selten Wurzel im Koboldland um die kranke Oma wieder gesund zu machen.
Da kamen die Kinder vom AWO Kinderhaus Aßling auf die Idee sich im Naturgarten des Kinderhauses einmal genau umzusehen, was da denn wächst.
In unserer Kräuterspirale gibt es viele verschiedene Kräuter:
Zitronenmelisse, Pfefferminze, Thymian, Lavendel, Salbei, Rosmarin…..
Die wollten die Kinder genauer untersuchen. Es wurden verschiedene Kräuter gepflückt und unter dem Mikroskop und der Lupe betrachtet. Es wurde damit experimentiert und natürlich mit allen Sinnen erforscht. Die geernteten Kräuter wurden unter anderem zu Kräuterbutter, Kräutertee und Sirup verarbeitet.
So lernten die Kinder die verschiedenen Kräuter zu unterscheiden, ihren Geruch und Geschmack kennen und wurden so zu richtigen Kräuterexperten.
Alle kennengelernte Kräuter und Rezepte wurden in einem eigenen AWO Kräuterlexikon zusammengestellt.

Es war ein sehr Interessantes und „leckeres“ Projekt.