AWO Haus für Kinder Baldham - Aktivitäten 2018/2019

 

Nähwerkstatt im Hort

Mit viel Begeisterung entstand in der Phönixgruppe eine „Nähwerkstatt“. Die Kinder nähten aus Filzstoff Kissen, Taschen, Geldbeutel, etc. und verzierten diese mit bunten Stoffresten. Gemeinsam halfen sie sich ihre genähten Kunstwerke fertigzustellen und gestalteten gleichzeitig noch ein Schaufenster aus Pappe um die hergestellten Dinge ausstellen zu können.
Wunderbar zu sehen war, dass die Kinder in der Freispielzeit ihre Ideen entwickelten und dadurch ihre Kreativität zeigen konnten. Diese Idee kam ausschließlich von den Kindern und zeigt wie sinnvoll das Freispiel ist und wie Kreativität in dieser wichtigen Zeit entstehen und ausgelebt werden kann.

Kinder basteln am Tischselbstgenähter Geldbeutel

Adventskalender andersrum

ist seit langer Zeit eine liebgewordene Tradition im Hort des AWO Kinderhauses Baldham.
Jetzt war es wieder soweit: Die Kinder haben ihre Geschenke an Frau Pilopp von der Vaterstettener Tafel in weihnachtlicher Atmosphäre übergeben!
Liebevoll eingepackte Päckchen, für Kinder aus Familien die nicht soviel Geld für Geschenke zur Verfügung haben, sollen den Weihnachtsgedanken in die Welt tragen.
Auch die Krippen-u. Kindergartenkinder und Eltern beteiligten sich an diesem Projekt mit Lebensmittelspenden.
Wir bedanken uns bei allen Beteiligten und wünschen friedliche Weihnachten und ein glückliches neues Jahr!

GruppenbildGruppenbildKinder mit Geschenken gehen nach draußenvollgepackter Kofferraum mit Geschenken

Adventscafe im Hort

Am Mittwoch, 12.12.18, fand von 17 – 19 Uhr unser Adventscafe mit Flohmarkt statt.
Gemeinsam genossen wir die weihnachtliche Atmosphäre mit Kinderpunsch, Lebkuchen und leckeren, bunten Plätzchen.
Ein kleines Programm der Kinder mit Liedern und Gedichten rundete den entspannten Abend ab. Auch der Flohmarkt kam wie jedes Jahr wieder gut an und die Kinder verkauften ihre nicht mehr gebrauchten Spielsachen oder kauften sich neue. Es war wie jedes Jahr ein gelungener, entspannter, schöner Abend.

Lächeln in die KameraAuf dem Stuhl sitzendEltern und Kinder im Raum sitzend

Cocktails

Die Kinder der Phönixgruppe wünschten sich einen Cocktailnachmittag im Hort.
Am Freitag, 22.02.19, war es dann soweit. Es gab drei Cocktails zur Auswahl (Tropical, Summer Cooler und Fantastique). Alle drei Cocktails beinhalteten leckere Fruchtsäfte und manchmal auch Limonade.
Garniert wurde mit Erdbeeren, Zitronen und Kirschen.
Die beiden Barkeeperinnen mixten mit viel Spaß die Cocktails und die Kinder kamen mehr als einmal an die Bar um sich noch einen weiteren Cocktail schmecken zu lassen. Alle waren sich einig, dass die Cocktails sehr lecker waren und es eine Wiederholung geben müsse.

selbszgebaute CocktailbarKinder stehen an der Bar an

Faschingsferien

In den Faschingsferien hatten wir einige kleine Aktionen geplant. Das Kinderhaus war dieses Jahr nur von Montag bis Mittwoch geöffnet, aufgrund einer Teamfortbildung am Donnerstag und Freitag.
Am Montag, 04.03., feierten wir unsere Faschingsparty mit vielen toll verkleideten Kindern. Gemeinsam wurden lustige Spiele gespielt, wie „die Reise nach Jerusalem“, „Limbo“, „Stopptanz“, „Zeitungstanz“, etc.

Limbo Tanzverkleidet und geschminktStoptanzReise nach Jerusalem

Auch über unser reichhaltiges Buffet freuten sich die Kinder sehr und es wurde genüsslich genascht.

Am Dienstag, 05.03., verbrachten wir einen entspannten Tag im Hort mit Spielen, Basteln und Malen. Das Freispiel ist bei den Kindern sehr beliebt und es entstanden wieder wunderbare Spiel- und Bastelideen, die fast ausschließlich von den Kindern kamen.

Am Mittwoch, 06.03., veranstalteten wir einen Kinotag. Unter mehreren Dvds durften die Kinder einen Film auswählen. Die Wahl fiel auf „Ralph reichts“, ein abenteuerlicher Animationsfilm.

 

Die längste Hexentreppe der Welt:

Vor den Faschingsferien bastelten wir gemeinsam mit den Kindern einiges für die Faschingszeit.
Die Kinder waren vorallem begeistert von den Hexentreppen und beschlossen ganz viele Hexentreppen zu basteln und diese aneinander zu kleben um so die längste Hexentreppe der Welt zu erschaffen und den Weltrekord festzulegen.
Fleißig wurden jeden Tag viele kleine Hexentreppen gebastelt und zusammengeklebt.
Nach ca. 2 Wochen waren wir dann fertig. Es wurde ein Hexentreppenweltrekord-bild gemacht und wir schauten wie lange die Hexentreppe reichen würde. Alle Kinder beteiligten sich und wir stellten fest, dass unsere Hexentreppe bis hoch in den Turnraum reicht. Die Kinder waren sehr stolz und freuten sich sehr. Ich versprach ihnen einen Artikel darüber zu schreiben und diesen ins Internet auf die Homepage zu stellen.
Bei diesem kleinen Projekt wurde wieder sichtbar wie wunderbar die Kinder zusammenhalten und sich gegenseitig unterstützen. Das Gruppengefühl wurde gestärkt und die Kinder lernten, dass man vieles erreichen kann, wenn man zusammenhält und nicht aufgibt.

GruppenbildSpirale mit Personen