AWO Kindergarten Poing - Aktivitäten 2017/2018

 

Ausflug in die Märchenwelt

Am Dienstag, den 15. Mai 2018 sind die Kinder vom AWO-Kindergarten in der Blumenstraße mit dem Bus auf die Burg nach Burghausen gefahren.

Die Burg zu Burghausen - oberhalb der Altstadt der gleichnamigen Stadt - ist mit 1051 Metern die längste Burganlage Europas und gilt seit einem Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde als „längste Burg der Welt“. Sie besteht aus sechs Burghöfen und ist bis auf wenige Ausnahmen aus Tuffquadersteinen (Travertin) errichtet.

Schon lange vorher haben sich die Kinder mit Märchen in den einzelnen Gruppen beschäftigt und sich auf den großen Ausflug vorbereitet.
Die Kinder waren sehr aufgeregt und konnten es kaum erwarten.
Endlich ging es los.
Treffpunkt beim Kindergarten war um 8.30 Uhr.
Unterwegs im Bus wurde eifrig gesungen und das ein oder andere Spiel gemacht.
Dort angekommen staunten große Kinderaugen über die beeindruckende Burglandschaft.
Es gab eine Führung für alle Vorschulkinder, sowie drei weitere Führungen für die Kleineren.
Auf den Spuren von Zauberern, Rittern, Kirchenmäusen und Gespenstern, erfuhren die Kinder auf der längsten Burg der Welt, wie die Menschen im Mittelalter gelebt haben, wie das Leben auf einer Ritterburg war.

Auf der Burg

Alle Kinder und Betreuer kamen zufrieden und glücklich wieder um 16 Uhr beim Kindergarten an und wurden von den Eltern dort in die Arme genommen.

Es war ein richtig schöner Ausflug mit viel Engagement durch die Betreuer.

Franziska Müller für den Elternbeirat AWO-Kindergarten Blumenstraße

 

Selbstbehauptungs- und Sicherheitstraining

Am 26. April war es endlich so weit. Unsere Vorschulkinder durften in der Turnhalle des Kindergartens unter der Leitung von Herrn Awi Rosenzweig von der Kampfkunstschule Poing an einem Selbstbehauptungs- und Sicherheitstraining teilnehmen. Spielerisch wurde dabei mit den Kindern geklärt, was Gewalt ist, wo sie anfängt und wie man ihr begegnen kann, wie man unangenehme oder bedrohliche Situationen richtig einschätzt und auch angemessen reagiert.
Herr Rosenzweig schaffte es, dieses Thema unseren Kindern vollständig angstfrei näher zu bringen. Die Fünf- und Sechsjährigen waren in Kleingruppen konzentriert und mit Feuereifer dabei auf Koreanisch zu zählen, den Power-Schneidersitz zu beherrschen, den TaeKi-Schmetterling zu erlernen und den koreanischen Kampfschrei „Kiap“ mit viel Mut, laut und selbstsicher rauszurufen.

Kinder in der Turnhalle mit KapfsportlehrerGruppenbild

Am Ende des Trainings schaffte es dann wirklich jedes Kind, mit seiner bloßen Ferse ein Holzbrett zu zerschlagen. Voller Stolz wurden die zwei Teile hinterher in den Gruppen und in der Familie daheim hergezeigt
Ein herzliches Dankschön an Herrn Rosenzweig, der unseren Kindern mit viel Freude und Engagement gezeigt hat, wieviel Mut in jedem einzelnen von ihnen steckt.

Ulrike Kossmann für den Elternbeirat AWO-Kindergarten Blumenstraße

Osterfrühstück

Am Freitag vor den Osterferien war es so weit: das Osterfrühstück der Kindergartenkinder fand wieder statt.

Gruppenbild

Die Kinder hatten in den letzten Tagen schon fleißig gebastelt und dekoriert. Zum Osterzopf mit leckeren Marmeladen gab es natürlich auch bunte Ostereier. Bei zahlreichen Ostergeschichten und fröhlichen Liedern vom kleinen Osterhasen Stubs war es sehr gemütlich. Und dann machte plötzlich ein Gerücht die Runde... hatten tatsächlich einige Kinder den Osterhasen durchs Haus hüpfen sehen? Hm, mal sehen?! Da... ja, tatsächlich! Für jedes Kind hatte er eine kleine, bunte Hasentüte gefüllt mit osterlichen Leckereien versteckt. Danke, lieber Osterhase!
Auch beim gesamten Kindergartenteam möchten wir uns für die tolle Vorbereitung und das leckere Frühstück bedanken.

Christine Taubitz für den Elternbeirat AWO-Kindergarten Blumenstraße

Papa Papa ich will spielen!

wie jedes Jahr fand auch in 2018 wieder der sehr beliebte „Papa Tag“ am 17.03.2018 im AWO Kindergarten in der Blumenstraße in Poing statt. Ob es Puzzle, Puppenecke, Legoecke, Zeltecke oder Bauecke ist, überall wurde gespielt und die Zeit mit dem Papa vergnügt und ausgiebig verbracht. Für die Kinder ist es immer etwas ganzBesonderes den Papas „Ihren“ Kindergarten zu zeigen.
Manche Papas waren nach einiger Zeit so schwach, dass sie sich erstmal zusammen mit den Kindern mit Weißwürsten, Wienern, Brezen, Apfelschorle und einem kühlen Radler (natürlich nur für die Papas) stärken mussten. Obwohl die erschöpften Papas manchmal gerne noch ein bisschen länger sitzen bleiben wollten, durften sie schnell in die zweite Runde auf ein Brettspiel oder zum Salzteig kneten starten.
Nachdem die drei Stunden wie im Flug vergangen sind, stellte sich bei den Kindern auf dem Heimweg nur eine große Frage: „ Ist morgen nochmal Papa Tag?“
In diesem Sinne, freuen wir uns schon auf nächstes Jahr, wenn es wieder heiß: Papa, morgen ist endlich wieder Papa Tag im Kindergarten.

Kinder mit ihren Papas an den Tischen

 

„Aufgepasst mit ADACUS“

„Aufgepasst mit ADACUS“ hieß es am Donnerstag Vormittag für unsere Vorschulkinder.
Mit Hilfe von Miniaturampeln und einem Zebrastreifenteppich lernten die Kinder, wie sie als Fußgänger sicher die Straße überqueren. Dazu erhielten die Vorschüler Umhängewesten mit denen sie abwechselnd in die Rolle als Fußgänger und als Autofahrer schlüpften. Begleitet wurden die Gruppe dabei von der Handpuppe ADACUS, einem blauen Plüschvogel, der mit seinem Bewegungslied „bei Grün darf ich gehen, bei Rot bleibe ich stehen“ für viel Spaß sorgte. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Senninger vom ADAC, der allen Kindern alles so gut beigebracht hat.

Kinder vor einem "Zebrastreifen" in der Turnhalle

 

Faschingaufwecken im Kindergarten

Es ist neun Uhr am unsinnigen Donnerstag. Im ganzen Kindergarten herrscht Schweigen. Wo sind denn alle Kinder? Ab und zu vernimmt man ein leises Schnarchen… Doch plötzlich ein lautes Rasseln, ein Knall und dann Musik. Da haben die Kinder den Fasching aber gewaltig aus den Federn geschmissen! Im Schlafanzug kann die Party jetzt los gehen.

Kinder verkleidet

Mit Kinder-Disco, vielen Spielen und einem schier unendlichen Buffet von mitgebrachten Hotdogs, Brezen, Pizza, Kuchen und Knabbersachen hatten die Kinder einen unvergesslichen Faschingstag. Sie feierten und tanzten, was die Füße hergaben. Und viele wären an diesem Tag gerne noch länger im Kindergarten geblieben. Nur die Aussicht darauf, am nächsten Tag auch noch verkleidet kommen zu dürfen, brachte sie müde aber glücklich nach Hause.

Katrin Kock
für den Elternbeirat AWO-Kindergarten Blumenstraße

 

Tag der offenen Tür

Der AWO-Kindergarten lädt zum Tag der offenen Tür am Freitag den 19. Januar von 15 bis 18 Uhr ein. Interessierte Eltern und Kinder haben an diesem Tag die Möglichkeit, die Mitarbeiterinnen kennenzulernen und die Räume in der Einrichtung anzuschauen. Sie erhalten alle Informationen über die pädagogische Arbeit und die Betreuungszeiten und können bei Interesse auch eine Voranmeldung ausfüllen. Zur Stärkung gibt es für alle Kaffee und Kuchen.

Wann: Freitag 19. Januar, 15 bis 18 Uhr
Wo: AWO-Kindergarten, Blumenstraße 69

Jenny Appelt für den Elternbeirat AWO-Kindergarten Blumenstraße

 

Adventsbastelnachmittag

Vergangenen Freitag war es endlich so weit, der Adventsbastelnachmittag fand dieses Jahr zum zweiten Mal in unserem Kindergarten statt. Unsere Kinder konnten es die letzten Tage gar nicht mehr erwarten, bis sie endlich mit ihren Eltern im Kindergarten tolle Sachen für die Adventszeit basteln durften. Die Kinder bastelten mit ihren Müttern und Vätern voller Freude und mit viel Geschick weihnachtliche Filzdeko-Ketten, Adventsuhren in Form eines Schneemanns, Christbaumkugeln aus Tonpapier und Adventsgestecke mit Teelichtern. Dazu gab es leckeren Kinderpunsch und Plätzchen. Es war ein sehr schöner Bastelnachmittag, mit dem man sich auf die bevorstehende Adventszeit einstimmen konnte.

Kiner basteln am Tisch


Wir bedanken uns ganz herzlich beim gesamten Kindergartenteam für die tollen Bastelideen und den schönen Nachmittag.
Wir wünschen allen eine besinnliche Adventszeit.

Jenny Appelt
für den Elternbeirat AWO-Kindergarten Blumenstraße

 

Herbstmarkt

Am Freitag, den 20. Oktober, luden die Kinder und Erzieher des AWO-Kindergartens in der Blumenstraße zum Herbstmarkt im Freien ein. Bei strahlendem Sonnenschein boten die einzelnen Gruppen ihre saisonalen Produkte, wie Schlehensaft, hausgemachte Marmeladen, Kürbis- oder Kartoffelsuppe, Kürbismuffins, Schnittlauchbrote, verschiedene süße und herzhafte Kuchen sowie selbstgemachten Hagebuttentee an. Außerdem konnte man bei den eifrigen Verkäufern hübsche Basteleien aus herbstlichen Materialien wie z.B. Hagebuttenherzen aus Draht, Kastanienketten etc. erwerben.

am Tisch beim Herrichten der Sachen

Die Kinder hatten dafür wochenlang bei zahlreichen Ausflügen fleißig Kastanien, Eicheln, Hagebutten, Äpfel, Schlehen, Kartoffeln etc. gesammelt, waren mit dem Bollerwagen Kürbisse einkaufen und stellten alle Produkte zusammen mit dem Kindergartenteam selbst her.

am Tisch beim Aushöhlen der Kürbisse

Wer wollte, konnte außerdem am Stand des Elternbeirats seinen eigenen Halloweenkürbis schnitzen oder ein eigenes Kastanienherz basteln.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für diesen tollen Herbsttag, der mit seinen zahlreichen Leckereien, den gemeinsamen Bastelarbeiten, ausgelassenem Rumtoben im Garten, viel Gelächter und einer Menge netter Gespräche noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Ulrike Kossmann
für den Elternbeirat AWO-Kindergarten Blumenstraße

 

Der neue Elternbeirat stellt sich vor !

Der AWO-Kindergarten in der Blumenstraße hat einen neuen Elternbeirat. Gewählt wurden beim ersten Elternabend des Kindergartenjahres 2017/2018 ,

neuer Elternbeirat

Müller Franziska, Appelt Jenny, Brüggemann Karin, Kock Katrin, Kossmann Ulrike , Tolksdorf Diana, Taubitz Christine , Oestreich Doris, Kofer Manuela und Albessard Magdalena.
Der Kindergarten freut sich auf eine gute Zusammenarbeit im neuen Kindergartenjahr und bedankt sich recht herzlich.
Das Kiga-Team