AWO KINDERHAUS

Eglharting

Hausbild
AWO Kinderhaus „Spatzennest“
Westring 6
85614 Eglharting
Tel. 08091 6613
Fax 08091 3030

Leitung: Gabriele Wolf @-Kontakt

Unsere Seiten:
Konzeption

Voranmeldung_[PDF]

Dankesbrief der Familie Schreiner 2017
Mit_75_Jahren_in_den_Kindergarten –
Brief eines älteren Ehepaares

 

Öffnungszeiten
Mo – Fr » 07.00 – 16.00 Uhr

Kernzeit
Krippe » 08.00 – 12.00 Uhr
Zwischen 8.30 – 11.45 Uhr kann ihr Kind weder gebracht noch abgeholt werden.
Bringzeit ist bis 8.30 Uhr, Abholzeit ab 11.45 Uhr.

Kiga » 08.00 – 12.00 Uhr
Zwischen 8.30 – 11.45 Uhr kann ihr Kind weder gebracht noch abgeholt werden.
Bringzeit ist bis 8.30 Uhr, Abholzeit ab 11.45 Uhr.

Betreuungskosten

Krippe

Stunden     € monatlich
3 – 4      251,00
4 – 5      286,00
5 – 6      321,00
6 – 7      356,00
7 – 8      391,00
8 – 9      426,00

Kiga

Stunden     € monatlich
3 – 4      106,00
4 – 5      116,00
5 – 6      126,00
6 – 7      136,00
7 – 8      146,00
8 – 9      156,00

warmes Mittagessen pro Portion: 3,00 Euro

UNSERE TERMINE | auch als PDF

Oktober 2021
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
27. September 2021 28. September 2021 29. September 2021 30. September 2021 1. Oktober 2021 2. Oktober 2021 3. Oktober 2021
4. Oktober 2021 5. Oktober 2021 6. Oktober 2021 7. Oktober 2021 8. Oktober 2021 9. Oktober 2021 10. Oktober 2021
11. Oktober 2021 12. Oktober 2021 13. Oktober 2021 14. Oktober 2021 15. Oktober 2021 16. Oktober 2021 17. Oktober 2021
18. Oktober 2021 19. Oktober 2021 20. Oktober 2021 21. Oktober 2021 22. Oktober 2021 23. Oktober 2021 24. Oktober 2021
25. Oktober 2021 26. Oktober 2021 27. Oktober 2021 28. Oktober 2021 29. Oktober 2021 30. Oktober 2021 31. Oktober 2021

UNSERE AKTIVITÄTEN

2021 - Gelungener Start in das neue Kindergartenjahr mit Erweiterung des teiloffenen Konzeptes
Das neue Kindergartenjahr 2021/22 ist erfolgreich gestartet. Es ziehen nicht nur einige neue Kinder im „Spatzennest“ ein, sondern auch neue Abläufe. Ein wichtiges, sichtbares Zeichen auf dem Weg zum offenen Kinderhaus-Konzept ist der Umbau mit einer Erweiterung der Teilöffnung: Die frühere Puppenecke steht nun als Brotzeitecke gruppenübergreifend allen Kindern zur Verfügung. Der Platz wird ebenso zum Mittagessen „gleitend“ innerhalb der Gruppen verwendet. Die Erweiterung des teiloffenen Konzeptes bedeutet für die Kinder an verschiedenen Stellen mehr Freiheit, Selbst- und Mitbestimmung sowie Förderung der Selbstständigkeit. Darüber hinaus wurden bereits positive pädagogische Entwicklungen beim Umgang der Kinder untereinander erkannt. Dies bestärkt die Erzieherinnen und alle Beteiligten, den eingeschlagenen Weg hin zum offenen Kinderhaus-Konzept fortzuführen.

Text und Foto: Eric Schreiner

2021 - Hinausrutschen der Schulkinder aus dem AWO Kinderhaus Spatzennest

Verabschiedung aus dem Kindergarten – die Schulzeit kann kommen! Auch in diesem Jahr wurden die angehenden Schulkinder aus dem AWO Kinderhaus „Spatzennest“ gebührend verabschiedet. Am Abend zuvor feierten sie zusammen mit ihren Erzieherinnen dieses besondere Ereignis mit einem bunt gestalteten Rahmenprogramm – ganz nach den Wünschen der Kinder – mit Burger essen, Schatzsuche, Lagerfeuer und anschließender Übernachtung. Am nächsten Morgen folgte das traditionelle „Hinausrutschen“ und jedem Kind wurde die liebevoll gestaltete Schultüte überreicht. Ein großes Dankeschön an die Erzieherinnen sowie allen Helferinnen und Helfern! Den künftigen Schulkindern wünschen wir einen gelungenen Start und alles Gute für diesen neuen Lebensabschnitt.

Text und Foto: Eric Schreiner

2021 - Besuch im Waldmuseum Ebersberg
Mit behutsamen, überlegten Schritten nähern sich die Erzieherinnen und Kinder des AWO Kinderhauses Spatzennest der „neuen Normalität“. Wie in der letzten Ausgabe berichtet, befinden sich die Kinder und Erzieherinnen des Kinderhauses Spatzennest schrittweise auf dem Weg zurück in die „neue Normalität“. Unter Beachtung der Hygiene- und Schutzkonzepte wurde als eine der ersten Einrichtungen das Angebot zum Besuch des „Museums Wald und Umwelt“ in Ebersberg wahrgenommen. Nach einem kurzen Spaziergang wurde die Lichtung erreicht, alle stärkten sich mit einer Brotzeit und den Kindern wurde eine Aufgabe gestellt: Jede der drei Gruppen mit jeweils drei bis vier Kindern baute eine Waldmurmelbahn mit Tunnel, Kurve und Sprungschanze aus Naturmaterialien. Dafür wurden innerhalb der Gruppen viele Ideen ausgetauscht, abgestimmt oder einfach ausprobiert. Das Ergebnis waren drei wunderschöne Bahnen und ein rundum gelungener Ausflug.

Text: Eric Schreiner
Fotos: Gabriele Wolf

2021 - Der langsame Weg zurück in die Normalität
Mit behutsamen, überlegten Schritten nähern sich die Erzieherinnen und Kinder des AWO Kinderhauses Spatzennest der „neuen Normalität“. Ein erster wichtiger Schritt ist bereits durch die gruppenübergreifende Öffnung des (Spiel-)Gartens erfolgt. Gerade für jüngere Kinder bedeutet dies eine ganz neue Erfahrung, nun mit vielen – und oftmals wenig bekannten – Kindern spielen zu können. Die Vorgabe, immer Abstand und Distanz zu halten, bleibt spürbar und allgegenwärtig. Die Lockerungen werden bewusst langsam und schrittweise vorgenommen, um kurzfristige Änderungen und die Rücknahme von Öffnungsmaßnahmen zu vermeiden, sobald die Inzidenzen wieder steigen sollten.

Sofern sich die positive Entwicklung fortsetzt, ist bald wieder ein zentraler Frühdienst und die gruppenübergreifende Teilöffnung möglich. So bleibt die Hoffnung, bis zum Ende des Kindergartenjahres und dem Start in die Sommerferien zu einer angenehmen, positiven „neuen Normalität“ zu gelangen.

Text: Eric Schreiner
Fotos: Eric Schreiner

2021 - „Verfassung“ für das Kinderhaus Spatzennest
Kinderrechte genießen in unserer heutigen Zeit einen hohen Stellenwert. Aktuell liegt dem Bundesrat ein Gesetzentwurf zu deren Verankerung im Grundgesetz vor, welche von vielen Interessengruppen seit langem gefordert wird. Darüber hinaus sieht das Sozialgesetzbuch ausdrücklich die Beteiligung und Mitbestimmung von Kindern vor. Jenseits dieser rechtlichen Rahmenbedingungen haben sich die Erzieherinnen des Kinderhauses „Spatzennest“ in mehreren Fortbildungsblöcken umfassend mit dem Thema beschäftigt, wie die Wünsche und Bedürfnisse von Kindern tatsächlich im Alltag berücksichtigt und umgesetzt werden können. Das Ergebnis ist eine verpflichtende Verfassung, in der die Mit- und Selbstbestimmungsrechte der Kinder mit klaren Regeln festgelegt wurden. Sie beinhaltet beispielsweise auch ein „Beschwerdekonzept“, nach der die Wünsche und Bedürfnisse der Kinder gehört werden. In den kommenden Monaten werden noch letzte Textpassagen ergänzt und angepasst, um die fertig ausgearbeitete Version im Herbst dem Elternbeirat und allen interessierten Eltern vorstellen zu können. Diese gemeinsam ausgearbeitete Verfassung bietet dann einen sehr guten, umfassenden und verpflichtenden Bestandteil für den Alltag und die künftigen (Konzept-)Entwicklungen im Kinderhaus.

Text: Eric Schreiner
Fotos: Eric Schreiner

2021 - Fasching im AWO Kinderhaus Spatzennest

An bewährten Traditionen festhalten – auch und gerade in diesen herausfordernden Corona-Zeiten wurde den Kindern in der Notbetreuung des AWO Kinderhauses Spatzennest auch ein gruppen-individuelles Faschingsprogramm geboten. Wie immer haben die Kinder fleißig mitgewählt und -entschieden, die Verkleidungs-/Schminkecken und der Bewegungsraum wurden intensiv genutzt. Darüber hinaus bleibt aber auch der Kontakt mit den zuhause betreuten Kindern bestehen: Regelmäßig werden Ausmalbilder, Such- und Logikaufgaben in Form von Arbeitsblättern verschickt und deren „Kunstwerke“ im Kinderhaus ausgehängt.

Text: Eric Schreiner
Fotos: Gabriele Wolf, Eric Schreiner

2020 - Weihnachten im AWO Kinderhaus Spatzennest
An bewährten Traditionen festhalten: Das gilt ganz besonders für dieses herausfordernde Corona-Jahr 2020. Neben vielen Einschränkungen und Veränderungen – zuletzt mit dem virtuellen Weihnachtsbasteln, welches der Elternbeirat organisiert hat – ist den Kindern des AWO Kinderhauses Spatzennest das Aufstellen des Weihnachtsbaumes besonders wichtig. Er wurde in diesem Jahr wieder vom Brennholzsepp aus Grafing gesponsert. Auch der Besuch des Nikolauses auf dem Außengelände hat traditionell wie in jedem Jahr stattgefunden. Dem gesamten Team des Kinderhauses Spatzennest danken wir für ihren außergewöhnlichen Einsatz in diesem Jahr, allen Kindern und deren Familien wünschen wir einen guten Start in 2021 mit viel Zuversicht und Optimismus.

Text und Foto: Eric Schreiner

2020 - Sankt-Martinsfeier

Die Corona-Situation annehmen und für neue Formate nutzen: Das gilt auch für die Sankt-Martinsfeier im AWO Kinderhaus Spatzennest für dieses besondere Jahr 2020.
Die Kinder erleben die Veränderung durchweg positiv mit der Möglichkeit, diesen wichtigen Tag individuell mit ihrer Gruppe selbst zu gestalten: Bereits am Dienstag wurden in der Gruppe die Martinsgänse gebacken, am Mittwoch standen Puppentheater, Geschichten vorlesen, Martinslieder singen und Kinderpunsch trinken auf dem Programm. Als Höhepunkt fand natürlich auch der Laternenumzug – getrennt nach den einzelnen Gruppen – im Garten, Turnraum oder durchs Haus statt.
Die Laternen wurden in den letzten Wochen bereits liebevoll im Bastelatelier entweder aus dem Vorjahr verschönert, leicht verändert oder ganz neu gestaltet.

Text: Eric Schreiner
Fotos: Gabriele Wolf, Eric Schreiner

2020 - Hinausrutschen der Schulkinder im AWO Kinderhaus Spatzennest
Verabschiedung aus dem Kindergarten – die Schulzeit kann kommen! Auch in diesem Jahr wurden die angehenden Schulkinder aus dem AWO Kinderhaus „Spatzennest“ gebührend verabschiedet. Aufgrund der Corona-Einschränkungen wurde das Programm entsprechend angepasst: Die traditionelle Übernachtung am Vorabend musste entfallen und aus dem bisherigen „Rauswurf“ wurde ein „Hinausrutschen“ aus konstruierten Turnkästen, einer Rutsche und verschiedenen Matten. Auf diese Weise konnten alle notwendigen Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. Auch die Eltern kamen zeitversetzt in drei Gruppen zu ihrem jeweiligen Kind hinzu. Nach dem „Hinausrutschen“ wurde jedem die liebevoll gestaltete Schultüte überreicht. Zuvor feierten die Kinder zusammen mit ihren Erzieherinnen dieses besondere Ereignis mit einem bunt gestalteten Rahmenprogramm und Spaghetti essen – ganz nach den Wünschen der Kinder. Ein großes Dankeschön an die Erzieherinnen sowie allen Helferinnen und Helfern! Das „Hinausrutschen“ hat sich so gut bewährt, dass es zukünftig beibehalten werden soll. Den künftigen Schulkindern wünschen wir einen gelungenen Start und alles Gute für diesen neuen Lebensabschnitt.

Text und Foto: Eric Schreiner

2020 - Verzicht auf Sommerschließung im AWO Kinderhaus Spatzennest
In diesem besonderen „Corona-Jahr“ 2020 läuft vieles anders als gewohnt. Überwiegend liest man in den Medien von negativen Auswirkungen auf die Bevölkerung, die wirtschaftliche Lage und vieles mehr. Umso angenehmer und positiver erreichte die Eltern der Kinder aus dem AWO Kinderhaus Spatzennest die Ankündigung des Trägers (AWO Kreisverband Ebersberg), in diesem Jahr auf die dreiwöchige Sommerschließung zu verzichten. Erst seit wenigen Wochen sind alle Kinder wieder in die Betreuung zurückgekehrt, diese verlief sehr harmonisch und positiv. Eine erneute, wochenlange Schließung wäre in der jetzigen Situation nicht gerade hilfreich – zumal viele Eltern durch die Coronakrise bereits gezwungen waren, einen Großteil ihres Jahresurlaubs zu nehmen. Durch eine Eltern-Abfrage nach der individuellen zeitlichen Ferienplanung sowie eine gute, flexible Organisation unter den Erzieher/-innen können auch deren Urlaubswünsche in weitem Umfang ermöglicht werden. Allen Beteiligten wünschen wir schöne, erholsame und gesunde Urlaubstage.

Text: Eric Schreiner

2020 - Rückkehr in's AWO Kinderhaus Spatzennest

Nach vielen Wochen kommen nun immer mehr Kinder zurück in’s AWO Kinderhaus Spatzennest, ab 15. Juni sind nahezu alle wieder „an Bord“. Gefreut haben sich die Erzieherinnen über eine ganz Wand voller sogenannter „Bleib-zu-Hause“-Bilder, in denen die Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen konnten und mit vielen selbst gemalten Bildern an die Corona-Zeit erinnern. So wurde – neben vielen weiteren Aktionen – auch darüber der Kontakt zwischen den Erzieherinnen und Kindern gehalten.

Text: Eric Schreiner
Foto: Jenny Weper

Pinnwand mit Fotos

2020 - „Wir bleiben in Kontakt"

Auch in Corona-Zeiten während der Schließung des AWO Kinderhauses Spatzennest bleiben die Erzieher/-innen in Kontakt mit den Kindern. Für alle war es ein kurzfristiger, wenig planbarer Wechsel heraus aus dem gemeinsamen Alltag hinein in die strengen Kontaktbeschränkungen. Dennoch gab es schon bald den regelmäßigen Briefkontakt mit schönen Ausmalbildern, eine Telefonsprechstunde für die Kinder und weiteren Impulsen. Auch die Elterninitiative, bemalte Steine vor dem Kinderhaus abzulegen, animierte viele zum Mitmachen. So gut es in dieser herausfordernden Zeit möglich ist, bleibt damit die Verbindung zu den Kindern positiv bestehen.

Text: Eric Schreiner
Foto: Silvia Schreiner

Hauseingang Osternest am Baum Brief

2020 - Buntes Faschingstreiben
Auch in diesem Jahr wurden die Faschingstage im AWO Kinderhaus Spatzennest wieder mit einem vielseitigen Programm gefeiert, an welchem die Kinder fleißig mitgewählt und -entschieden haben. So wurde in jeder Gruppe ein Piniata (Krokodil, Drache, Clown etc.) gestaltet, die Kinder kamen mit lustigen Kostümen verkleidet in das Kinderhaus bzw. konnten sich in der Verkleidungs- und Schminkecke vergnügen. Am Rosenmontag ging es mit der sehr gelungenen Discoparty inklusive Spielen und einem Faschings-Buffet weiter. Einen Höhepunkt setze auch in diesem Jahr der Besuch von Zauberer Breno am Faschingsdienstag, dessen Programm bei den Kindern wieder für sehr gute Stimmung sorgte.

Text: Eric Schreiner
Foto: Katharina Bock

Menschen im Kreis

2020 - Erfolgreicher Kindersachen- und Spielzeugbasar

Auch in diesem Jahr wurde wieder ein reichhaltiges Sortiment an Babyartikeln, Kinder- und Umstandskleidung, Spielwaren und vielem mehr auf dem Basar des AWO-Kinderhauses »Spatzennest« in Eglharting angeboten. Für das Kinderhaus bedeutet dies einen stattlichen Betrag von über 700 EUR. Dieser wichtige Erlös ermöglicht es dem Elternbeirat, größere Anschaffungen, Ausflüge und Veranstaltungen für die Spatzennest-Kinder zu bezuschussen. Ohne diesen Beitrag würden die Kosten für einige Aktivitäten pro Kind rund doppelt so hoch ausfallen. Unser Dank gilt daher in besonderem Maße allen Helfern und Unterstützern – sei es als Verkäufer, beim Auf- und Abbau inklusive Vor- und Rücksortierung, der Bereitstellung von Kuchenspenden, Bewirtung und vielen weiteren fleißigen Händen im Vorder- und Hintergrund. Nur mit ihrem Einsatz war wieder ein so großer und erfolgreicher Basar möglich!
Sachenberge
Spieleberge

Unser Dank gilt auch dem Kindergarten St. Maria für die zur Verfügung gestellten Kleiderständer sowie dem Getränkemarkt Orterer für die Leihgabe der Biertischgarnituren. Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen beim nächsten Basar im Januar 2021.

Text und Fotos: Eric Schreiner